Terminplaner - Terminübersicht

Das Assoziationsexperiment 10-17

Von 12 Januar, 2019 10:00 bis 12 Januar, 2019 17:00

Das Assoziationsexperiment

 Leitung: Asa Liljenroth-Denk, Reinhard Skolek

Die erste und einfachste Methode, das Unbekannte bei einem Patienten zu erforschen
ist die Assoziationsmethode. Ihr Prinzip ist das Aufsuchen der hauptsächlichen Kom-
plexe, welche sich durch Störungen des Assoziationsexperimentes verraten. Sie ist als
Technik zur Einführung in die Analytische Psychologie und in die Symptomatologie der
Komplexe besonders empfehlenswert.“ (C.G.Jung. GW 2). Beginn 19./20.01. Alle weite
ren Termine nach Vereinbarung. Studierende im 1. oder 2. Semester können das Semi-
nar besuchen, aber erst  im3. Semester abschließen. TEILNAHMEPFLICHT!    
Literaturempfehlung: Reinhard Skolek; Analytische Psychologie, e-Journal der ÖGAP,
6. Jahrgang 2012. Das Assoziationsexperiment in der therapeutischen Praxis. Bonz Ver-
lag. Verena Kast C.G. Jung; GW 8, Allgemeines zur Komplextheorie (§§ 194-219); C.G.
Jung; GW 2, Assoziationsvorgang (§§ 20-498)

Termin eingetragen von Petra Denk am 04.06.2018