Archiv

EINLADUNG: KINDERANALYTISCHE Werkstatt

  • Eine Hinführung zur analytischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Für Ausbildungskandidaten und alle Mitglieder der ÖGAP

Anmeldung: Bis 25. März 2017 bei Mag.a Petra Denk

Zeit: Samstag 20. Mai 2017, 10: 00 bis 17: 00 Uhr

Ort: Penzinger Strasse 69

Anrechnung: 7 Einheiten Methodik - sowohl für die Ausbildung als auch für die Weiterbildung SKJ

Programm

10: 00 - 10: 40 Ein Blick in die Werkstatt der Jung’schen Kinderanalytiker – Vorstellung einiger wichtiger Behandlungskonzepte - Benedikt Lesniewicz                                

10: 45 - 11: 45 „Darf es mich geben?“ – Annäherung an ein Verstehen von Verlassenheit, Isolation und Rückzug in der Arbeit mit einem 7-jährigen Buben - Dr. Daniela Eulert-Fuchs                           

12: 00 – 13: 00 Einführung in das Sandspiel - Ingrid Fleck

13: 00 – 14:30 Mittagspause

14:30 – 15:30 „Kämpf mit mir!“ - Angst und Aggression im kinderanalytischen Setting - Gerhard Bujak

 15:30 – 16:30 "Weißt Du, wie blöd du  bist?" - Wenn Negativität und Hass den Beziehungsraum gefährden - eine therapeutische Arbeit mit einem 13jährigen Mädchen - Annika Bugge                                   

IDENTITÄT & INTEGRATION ZWISCHEN PSYCHOLOGIE, IDEOLOGIE UND REALITÄT

Die Österreichische C. G. Jung Gesellschaft lädt ihre MItglieder sowie alle Interessenten herzlich ein, sich für das Symposium ab sofort anzumelden!

Was versteht man unter "Identität", wie entsteht diese, welche Faktoren beeinflussen die Identätsbildung? Welche Rolle spielen dabei Vor-Bilder, Abstimmungen mit und Anpassungen an Bezugspersonen und die umgebende Kultur mit ihren jeweiligen Werten? Haben wir mehrere Identitäten? Welche Anreize und welche Hindernisse gibt es, die eigene Identität durch Integration von "Fremdem" zu verändern? Laufen Veränderungsprozesse im Einzelnen anders ab als in Gruppen? Welchen Einfluss können Ideologien und Religionen auf die Identitätsbildung ausüben, wie weit liegen ideologische Vorgaben und seelische Realitäten auseinander? Müssen Ideologien, die Teile der menschlichen Seele ignorieren oder sogar bekämpfen, letzten Endes scheitern? Vortragende aus verschiedenen Fachbereichen werden im Rahmen dieses Symposiums versuchen, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Zeit und Ort; Samstag, 9. 12. 2017, Stadttheater - Raiffeisengürtel 43, 2460 Bruck an der Leitha

das Stadtheater liegt 5 min zu Fuß vom Bahnhof entfernt.

Teilnahmegebühr: 50 Euro - inclusive Mittagessen: Suppen, gekocht nach den 5 Elementen

Teilnahmebestätigung; Es wurden 8 DFP-Punkte für die ärztliche Fortbildung  bewilligt, das Symposium wird laut PTG § 33 mit 8 Einheiten als Fortbildung anerkannt.

Kontakt: office@cgjung.at

Programm

Fotos des Symposiums - siehe Archiv - Fotogalerie

 7 Vorträge dieses Symposiums wurden für Sie und Ihre (abwesenden) KollegInnen auf Audio-CD's (ausgenommen Patrick Frottier) dokumentiert.

Diese sind erhältlich bei: carpe-diem@sbg.at - gesamt 42,-- €, Einzelvortrag 9,--€ Tel: 0043/6548 20453